Shayma & Seba

01 Juli 2021
Einlass 20:00 Beginn 20:30
FABRIK, Sonnenallee 137, 1220 Wien
3G CONTROLS / TICKETS AVAILABLE HERE

english below

[DE] Die Musik von Shayma & Seba hat einen forensischen, politischen und metaphorischen Ansatz. Sie graben und sammeln verlorene Stücke aus den Musikarchiven. In ihrem Schaffensprozess kombinieren sie diverses künstlerisches Material mit ihren eigenen Sounds, die sie zu einer hybriden Musik formen. Damit beziehen sie  sich auf ein kollektives Gedächtnis, das ein a-lineares historisches Narrativ aus der Perspektive von Women of Color befördert. Das Duo verwendet mittelöstliche Klänge in Verbindung mit Techno, House, Acid und Trap.

Shayma & Seba, das erste kurdische female Kunst und Musik Duo in Wien, verwendet spoken word, sound poetry und elektroakoustische Musik als Ausdruck der Rage, des Widerstandes und der kulturellen Heilung. Als Women of Color, die intersektionale Diskriminierung in einer rassistischen Gesellschaft erleben, bündeln sie ihre Wut in eine Fusion von “Dengbej” (eine historisch Kurdische Form von Musik und Geschichten erzählen), Anatolischen Klängen und Techno, House, Acid und Trap.

Betül Seyma Küpeli (Shayma) ist Konzeptkünstler*in, Singer-Songwriter und Kulturvermittler*in. Sie hat Architektur und Bildende Kunst studiert. In ihren Arbeiten beschäftigt sie sich mit folgenden Themen: postmigrantisch situiertes und intersektionales Wissen, gesellschaftspolitische und soziokulturelle Verhältnisse und Urbanistik. Mit intermedialen Ausdrucksformen wie Videokunst, Sound Art sowie visueller und performativer Kunst schafft sie Verbindungen und Brüche zugleich. Zurzeit arbeitet Sie an einem Coming-of-Age Science-Fiction Animationsfilm. 2016/17 erhielt sie das Stipendium von kültür gemma und arbeitete bis 2019 im Rahmen des Projekts Stadtrecherchen mit dem Burgtheater. 2018 gründete sie mit Esrap den ersten Rapchor. Seit 2019 arbeitet Sie als Medienexpertin beim IOM. 2020 wurde sie von Festival der Regionen eingeladen, mit der künstlerischen Leitung das Festival zu gestalten. Gemeinsam mit Seba Kayan hat sie das Musik und Künstler*innen Duo Shayma&Seba geschaffen. Das Konzept des Oriental Futurism ist das Fundament ihres Sounds, in dem sie anatolische Klänge und Gesang mit elektronischen Rhythmen, Techno, House, Acid und Trap miteinander verschmelzen. 

Seba Kayan ist Djane, Künstlerin und Soundartist. Sie entwickelte 2017 das Projekt Kreativenplattform, welches Kunst- und Designschaffenden einen Raum eröffnet, ihre künstlerischen Arbeiten in einen neuen Kontext zu setzen, in welchem der Raum die Werke mitbestimmt und beeinflusst. Im Rahmen der Vienna Design Week 2016, hat sie das Projekt Margare’s Place kuratiert. 

2018 gründete sie Elektroyoga, ein Format, welches Yoga und elektronische Musik vereint. Sie arbeitet transdisziplinär mit verschiedenen Genres und schafft Verbindungen zwischen Musik und Kunst. Seit 2019 widmet sie sich dem Musikgenre Oriental Techno. Zurzeit arbeitet sie gemeinsam mit Betül S. Küpeli unter dem Künstlernamen Shayma & Seba als erstes kurdische female Musik und Art Duo. Ihre Musik ist inspiriert von der Idee des Oriental Futurism.


[ENG] The music of Shayma & Seba has a forensic, political, and metaphorical approach. They collect lost pieces by digging into musical archives. Their process combines artistic material and their own sound, shaping it into a hybrid music. This is a process of relating to a collective memory, which tells an a-linear, historical narrative from the perspective of women of colour. The duo uses middle eastern sounds and techno, house, acid and trap.

Picture: © Shayma & Seba

www.instagram.com/shaymaseba