Richard Eigner (AT)

Richard Eigner, Photo Felix Hohagen

[DE]

Richard Eigner ist Klangkünstler und Percussionist und lebt in Wien und Linz, Österreich. Er arbeitet hauptsächlich in den Bereichen Elektroakustik, akusmatische Musik und Field Recording. Seine Promotionsarbeit »Denoising Field Recordings. The Denoising of Noise« wurde in Hanoi, New York, Beirut, Madrid, Bangor, Florenz, Den Haag und Düsseldorf präsentiert. Sein musikalisches Hauptprojekt Ritornell trat bei zahlreichen Gelegenheiten auf, insbesondere beim Sónar Festival Barcelona und beim Spatial Sound Institute Budapest.

Er arbeitete unter anderem mit Größen wie Flying Lotus, Dorian Concept, Patrick Wolf und Patrick Pulsinger zusammen.

Swiss Mosquito

8 Kanal Sound Installation, 4 Stereolautsprecher, 20min. Loop

Bei der Klanginstallation »Swiss Mosquito« werden als Grundmaterial filigrane Sinustöne verwertet, die am obersten Ende der menschlichen Hörschwelle angesiedelt sind. 
Da die Sensibilität des menschlichen Gehörs für hohe Frequenzen in jungen Jahren am ausgeprägtesten ist und im Lauf eins Lebens nach und nach schwindet, kommen diese unangenehmen und sehr lauten Schallemissionen oftmals zur Vertreibung von Jugendlichen an öffentlichen Plätzen oder vor Bankfilialen zum Einsatz. Verschiedene Firmen bieten die als »Jugendschreck« bezeichnete Geräte für den fragwürdigen Zweck der so genannten »Sperrung« von Orten an, der sogar im Schweizer Bundesrat rechtlich diskutiert wird, da der Betrieb der Apparte verfassungsmäßig garantierte Grundrechte tangiert.

In der Installation »Swiss Mosquito« soll diese höchste problematische Situation thematisiert werden, jedoch im Rahmen eines sinnlichen Hörexperiments: je nach Lebensalter der lauschenden Person kann entweder die Gesamtheit der Arbeit oder nur ein Teil dechiffriert werden.


[ENG]

Richard Eigner is a sound artist and percussionist residing in Vienna and Linz, Austria. He is working mainly in the fields of electro-acoustic, acousmatic music and field recording. His doctorate work »Denoising Field Recordings. The Denoising of Noise« was presented in Hanoi, New York, Beirut, Madrid, Bangor, Florenz, Den Haag and Düsseldorf. His main musical project Ritornell performed at numerous occasions, most notably Sónar Festival Barcelona & Spatial Sound Institute Budapest.

He collaborated with the likes of Flying Lotus, Dorian Concept, Patrick Wolf and Patrick Pulsinger, amongst others. 

Swiss Mosquito

8-channel sound installation, 4 stereo speakers, 20min. Loop

The sound installation “Swiss Mosquito” uses filigree sinus tones as the basic material, which are located at the upper end of the human hearing threshold.

Since the sensitivity of human hearing to high frequencies is most pronounced at a young age and gradually decreases over the course of a lifetime, these unpleasant and very loud noise emissions are often used to drive young people away from public places or in front of bank branches. Various companies offer the devices, known as “juvenile frights”, for the dubious purpose of so-called “blocking” of places, which is even being discussed legally in the Swiss Federal Council, since the operation of the apparte affects constitutionally guaranteed basic rights.

In the installation “Swiss Mosquito” this extremely problematic situation is to be addressed, but in the context of a sensual listening experiment: depending on the age of the person listening, either the entire work or only a part can be deciphered.

http://richard.ritornell.at