Review 2020

This ain’t Disneyland – you can’t turn that river off. Now what?

In einem Jahr voller Spannungsfelder, wo die Grenzen zwischen Kontrolle und Freiheit, Sicherheit und Risiko, Vorsicht und Leichtsinn verschwimmen, stellt sich die Frage wo und wie viel darf der Mensch als Individuum in einer an Regeln gebundenen Gesellschaft ausbrechen? Musik ist unsere Alltagsbegleitung, unser Zufluchtsort, unser Auffangnetz zugleich. Sie lässt unseren Körper schwingen, versetzt ihn in Bewegung und schafft ganzheitliche Erlebnisse. Wird der Mensch in seinen Freiheiten eingeschränkt, sucht er sich neuen Bewegungsspielraum. Grenzgänge mit Musiker*innen erschaffen neue Räume, wo wir als Gemeinschaft Klänge neu erleben können.

ARTISTS 2020

Renick Bell (US), BYDL (AT), Janne Eraker (NO), GISCHT (AT), Oliver Hangl (AT) & army of guitars: Chris Janka, Claudius Jelinek, MS Mutt, Pete Prison IV, Mario Stadler, Rahel Kraft (CH), Kristoffer Lislegaard (NO), Arun Natarajan (IN), Leonhard Thomas Pill (AT), Bernhard Rasinger (AT), Rojin Sharafi (IR/AT), theclosing (AT), Welia (AT), Mia Zabelka (AT), Die Angewandte / TransArts: Richard Eigner, Franz Ehn, Christopher Frieß, Binta Giallo, Florentin Scheicher, Noah von Stietencron, Laura Stoll