CAO THANH LAN (VN)

LUFTKÖRPERCHEN, 2018
„Diese Klanginstallation stellt meine klanglichen und visuellen Eindrücke vom Ausflug in die Seestadt in Wien dar. Der Wind, das Gehen auf dem Schotter, die Baustelle, die integrierte bleibende Natur, die Seestadt als ein Stadtentwicklungsprojekt-Experiment. Ich möchte mit dieser Installation den Wind zum Sehen und Hören bringen durch die Bewegung des Schilfes und die Kontaktmikrofone. Die zarte, komplexe Textur und der Rhythmus des “Luftkörperchens“ entstehen durch die organische Bauform des Schilfes und seine aleatorische Bewegung im Wind.“

1987 in Hanoi geboren, Lan (Vorname) ist eine vielseitige Musikerin, Klangforscherin, Komponistin, wurde in zeitgenössischer Musik an den Konservatorien Köln (unter Pierre-Laurent Aimard) und Brüssel ausgebildet. Sie ist Stipendiatin des Startstipendiums Bundeskanzleramt Österreich 2018. Sie experimentiert mit modularen Synthesizern, elektronisch verstärkten Objekten, Daxophone, präpariertem Marxophon (Zither) und Low-Tech-Elektronik.
Lan ist aktiv als Klangkünstlerin und Komponistin in zahlreichen Projekten in Wien, Berlin und Köln – besonders mit dem Composer-Performer Duo Siedl/Cao ist sie viel auf Tournee und hält Workshops für zeitgenössische Musik und Improvisation in Europa, Australien, Iran, Japan, China, Taiwan, Vietnam, Brasilien, Argentinien, Uruguay, Chile und Indonesien. Duo Siedl/Cao ist eine der 5 Gruppen aus Österreich, die für das renommierte Programm New Austrian Sound of Music 2018-2019 in der Kategorie Zeitgenössische Musik ausgewählt wurden. Ihr Werke erscheinen auf Labels Impakt, Moloko Plus, Flaming Pines, Acefalo Records and Syrphe. Aufführungen hat sie bei Strom Festival Köln, Brechtfestival Augsburg, FIME Festival Sao Paulo Brazil, Emittermicro Berlin, Flux Festival Berlin, Festival Frischzelle Köln, Kölner Musik Nacht, usw. Als Interpretin der Neuen Musik ist sie u.a. als Gastpianistin mit dem Kammerensemble Neue Musik Berlin (KNM Ensemble) beim Ultraschall-Festival, Musica Electronica Nova Wroclaw, usw. aufgetreten. Sie hat viele Erfahrungen gesammelt im Rahmen des Darmstadt Festivals für Neue Musik, Festival Ircam Paris@Manifest, Impuls Graz, Klangspuren, usw.

 

FLUGKÖRPERCHEN, 2018
“This sound installation is an embodiment of my sonic and visual impressions which I gathered from an expedition to the Seestadt district in Vienna. The blowing wind, the walk on the gravel, the construction sites, the integrated remaining nature, the Seestadt as an experiment of a city development project. The wind in this vast open area left a strong impression on me and I want to make the wind visible and audible through the movements of the reeds and by means of contact microphones. The delicate, complex texture and rhythm of these “tiny air bodies” are enabled by the organic structural shape of the reed and its aleatoric movement in the wind.”

Cao Thanh Lan is a musician/composer/performer/sound artist. Lan (first name) was born 1987 in Hanoi, Vietnam. She works in the fields of contemporary instrumental and electronic music, sound art and music theatre. She is the scholarship holder of Startstipendium 2018 from the Austrian Federal Chancellery. She was trained as a classical contemporary music pianist in Köln (with Pierre-Laurent Aimard) and Brussels. She has been experimenting with modular synthesizers, amplified objects, prepared marxophone/zither, low-tech electronics, etc. Active as a sound artist, improviser, composer in Berlin, Vienna and Cologne in many different projects, notably the composer-performer Duo Siedl/Cao – in collaboration with Gregor Siedl, she has been touring and giving workshops for contemporary music and improvisation in Europe, Japan, Brasil, China, Taiwan, Argentina, Uruguay, Chile, Australia, Indonesia and Vietnam. Her works have been released on labels Impakt, Flaming Pines, Off Record, Acefalo Records and Syrphe. Also active as a guest pianist/performer of Kammerensemble Neue Musik Berlin (KNM Ensemble), she has performed at Ultraschall Festival Berlin, Musica Electronica Nova Wroclaw, Poesiefestival Berlin, etc. She has also earned a wide range of ensemble experience in festivals namely Klangspuren with Ensemble Modern Frankfurt, Darmstadt Festival for new music, Festival Ircam Paris@Manifest, Impuls Festival, International Kamermuziek Festival Schiermonnikoog, etc.

www.caothanhlan.com

 

Lan_Marxophone (c) attilaizmir-3